Offenes Treffen zu sexualisierter Gewalt am 02.04. und 15.04.

Wir wollen euch zu weiteren Terminen einladen um über den Umgang mit (sexualisierter) Gewalt, den Vorkommnissen auf Monis Rache und der Fusion zu sprechen und zwar am 02.04.2020 um 19:00 Uhr im AZ Conni (https://www.facebook.com/events/230558711412567/) und am 15.04. (www.facebook.com/events/521794605144004/) (Uhrzeit und Ort werden noch bekannt gegeben). Continue reading

Feministische Aktionswoche vom 7. bis 16. Februar 2020

Das Wahljahr 2019 in Dresden hat einen üblen Nachgeschmack hinterlassen.
Doch wir lassen uns davon nicht unterkriegen, denn 2020 ist unser
Zusammenhalt mehr denn je gefragt. Rund um den 13. Februar, dem
Jahrestag der Bombardierung Dresdens 1945, werden sich wie immer die
Nazis in ihrem Opfermythos suhlen und mit ihren faschistischen
Ideologien aufmarschieren. Und auch dieses Jahr werden wir uns ihnen wieder
in den Weg stellen. Dabei wollen wir unsere feministischen
Forderungen auf die Straße und in Plena tragen.

Und: für dieses Jahr ist etwas besonderes geplant: Eine queere und
feministische Aktionswoche vom 07.02. bis 16.02. Füllen wollen wir diese
Aktionswoche mit Workshops und Vorträgen rund um die Themen
Antifaschismus und Feminismus. Außerdem wollen wir diese Tage nutzen, um
uns gemeinsam mit Skillsharings und Aktionstrainings auf eine effektive
Blockade vorzubereiten. Uns mit feministischen Inhalten
auseinanderzusetzen, bedeutet auch, den Rahmen der Veranstaltungen mit
einem feministischen Anspruch zu gestalten: Moderation durch
FLINT*Personen, Kinderbetreuung, Hundebetreuung, Awareness-Strukturen,
Küfas, Handouts zu Veranstaltungen in einfacher Sprache, barrierefreie
Veranstaltungsräume, Emotional First Aid…

Viel bringt der Oktober

Im Rahmen von KRETA halten wir am Donnerstag, den 10.10.2019 // 15.30 Uhr // EHS Dresden  // Raum 3.218 den Workshop „Lookism – a feminist issue?“
Hätte Schneewittchen ihrem Beinahetod entgehen können, wenn sie anstelle des Apfels lieber zu einer Tüte Chips gegriffen hätte?

Am Dienstag den 15.10.2019 // 20 Uhr präsentiert Judith Goetz ihr Buch „Frauen*rechte und Frauen*hass. Antifeminismus und die Ethnisierung von Gewalt“
Wie funktioiert das Engagement rechter Frauen* auch als Selbstermächtigung und bleibt dennoch antifeministisch?

Am Donnerstag, den 17.10.2019 // 20 Uhr // AZ Conni hält Lisa Yashodhara Haller ihren
Vortrag zu „Elternschaft im Kapitalismus“
Welche Funktion hat Fürsorgearbeit für den Kapitalismus, warum verläuft sie immer noch entlang geschlechtsspezifischer Grenzen  und wie staatliche Maßnahmen die Arbeitsteilung junger Eltern beeinflussen.
Vorher spricht sie bei der Kinder Küfa Dresden über Mutterschaft im Kapitalismus.

Und zu guter und vielleicht bester letzt:
Montag 21.10.2019 // 18 Uhr / Kosmotique
e*vibes – Offenes Kennenlerntreffen

Der Internationale Safe Abortion Day// addme

Der 28. September wird seit 2015 als internationaler Safe Abortion Day auf der ganzen Welt begangen. Zum ersten Mal fand er dieses Jahr auch in Deutschland statt. Unter dem Motto „Schwangerschaftsabbruch raus aus dem Strafgesetzbuch!“ wurde der Aktionstag in über 30 deutschen Städten zelebriert. Auch in Dresden gab es einige Aktionen.

Vom “windigen” Infostand und hitzigem Kneipenquiz hat auch ein überdimensionierter Kleiderbügel an einer Dresdner Kapelle hohe Wellen geschlagen.

Wir freuen uns auf nächstes Jahr!

Rückblick auf #unteilbar in Dresden

Wir können uns der Pressemitteilung von #unteilber anschließen, wo unter anderem Bündnissprecherin Susann Riske zu Wort kommt : “Es war ein großartiger Tag – wir nehmen das mit in den Alltag. Die Zukunft kann nur eine Solidarische sein. Eine Politik, die immer mehr auf Abschottung setzt und Rassismus weiter hofiert, kann keine Lösung sein.”

Mit zwischen 3.000 und 4.000 Menschen war der feministische und queere Block eine starke und kreative Stimme innerhalb der Demo – für Geschlechtergerechtigkeit und einen antisexistischen gesellschaftlichen Wandel. Continue reading

Männlichkeit in die Tonne treten?!

Bisschen toxische Männlichkeit kritisieren, regelmäßig die Spülmaschine ausräumen, zwei Monate Elternzeit nehmen, auch mal nen Tweet von ner Frau retweeten, andere Männer umarmen und sich Donnerstagabend nen Vortrag über Männlichkeit(en) reinziehen. Fertig ist das Erfolgsrezept progressiver Männlichkeit. Müssen wir Männlichkeit einfach nur „entgiften“ und dann ist alles supi? Jochen König spricht über seine Auseinandersetzung mit Geschlecht, Männlichkeit, Care-Arbeit, Gefühlen und Sexualität und über Männlichkeit als grundsätzlichem Widerspruch zum schönen Leben für alle. Bleibt am Ende vielleicht nur, Männlichkeit komplett in die Tonne zu treten?

Jochen König ist vor dieser wunderbaren Veranstaltung auch noch bei der Kinder Küfa Dresden zu Besuch

Finanziert wird diese Veranstaltung von der Rosa Luxemburg Stiftung Sachsen.

Donnerstag, den 15.08.2019 um 20Uhr im AZ Conni

 

Die Annaberg-(P)Review: Auswertungstreffen am 07.08.2019

Am 25. Mai protestierten wir im erzgebirgischen Annaberg-Buchholz unter dem Motto: „Leben schützen! Abtreibung legalisieren! – Für eine feministische Praxis!“. Wir demonstrierten nicht nur auf der Straße. Das Bündnis Pro Choice Sachsen stellte mit vielen inhaltlichen Veranstaltungen im Vorfeld, einem feministischen Straßenfest und einer Demonstration, den Gegenpol zum „Schweigemarsch für das Leben“ dar.
Die christlich-fundamentalistische Abtreibungsgegner*innen des Lebensrechts Sachsen e.V. organisierten sich am selben Tag in Annaberg und werden es im kommenden Jahr wieder tun.


(Foto von hier)

Wir als Teil der Dresdner Bündnisgruppe von Pro Choice Sachsen möchten gerne alle Interessierten zum offenen Auswertungstreffen einladen. Lasst uns zusammen den Aktionstag in Annaberg-Buchholz in den Blick nehmen und über unsere Erfahrungen austauschen: Du hast die Mobi überhaupt nicht mitbekommen und Ideen, wie es besser laufen könnte? Du warst mit deiner Bezugsgruppe wie jedes Jahr mit am Start und ihr möchtet Feedback loswerden? Du hast dich bei der Küfa sattgegessen und willst das Rezept loben? Erzähl uns davon!

Davon ausgehend wollen wir den Aktionstag aus verschiedenen Perspektiven reflektieren und einen Blick ins kommende Jahr wagen. Braucht es mehr Infoveranstaltungen? Gibt es andere Wege „das Schweigen zu brechen“? Wollt ihr euch am Bündnis beteiligen?

Wir freuen uns auf euch!

Wann: Mittwoch den 07. August 2019, 19:30 Uhr
Wo: AZ Conni, Start ins Wochenende

Vom “ungeborenen Leben” – Podiumsgespräch

Eine Schwangerschaft zu beenden, scheint längst nicht mehr die persönliche Sache der Frau zu sein. Ihr Bauch, so meinen konservative Hardliner*innen, gehöre allen! Die Veranstaltung greift die aktuelle Debatte auf und sucht nach Lösungen für das komplexe Problem rund um Selbstbestimmung und Informationsfreiheit.

Wie ist die Situation bei Schwangerschaftsabbrüchen in Sachsen und bei unseren Nachbarn? Welche Vision und Forderungen haben wir? Welches Frauen- und Familienbild stecken dahinter? Wie passt das zusammen mit der schwindenden Zahl an Hebammen oder nicht ausreichend finanzierten Kitas?

Mittwoch, den 29. Mai 2019 von 19:00 bis 21:00
in der WIR AG (Martin-Luther-Str. 21, 01099 Dresden)

Mit Sarah Diehl (Publizistin u.a.: internationale reproduktive Rechte von Frauen), Sarah Buddeberg (Gleichstellungs- und Queerpolitische Sprecherin der Sächsischen Linksfraktion) und einer Vertreterin von e*vibes, Moderation: Susann Riske (Bildungsreferentin bei der Fachstelle für Mädchen*arbeit und Genderkompetenz)

Eine gemeinsame Veranstaltung des Bürger*innenbüro Sarah Buddeberg und der RLS Sachsen