Sommervorträge im Hof der EHS

 

Nachdem das einsame Sitzen vorm Laptop nun endlich vorbei ist, gibt es im Sommer die Möglichkeit, wieder in den direkten Austausch zu kommen. Es wird ein vielfältiges Vortragsprogramm im Hof der ehs Dresden geben, zu dem wir alle Student*innen, Dozent*innen, Angestellte, aber natürlich auch alle Interessierte einladen.
Wir wollen nach einem Input durch die jeweilige Initiative mit euch bei gemütlichen Zusammensitzen in den Austausch kommen.

e*vibes hält einen Vortrag zu “Geschlecht und Kapitalismus – eine Liebesgeschichte“.

 

 

Weitere Veranstaltungen der Reihe Sommervorträge findet ihr hier.

WANN?
Dienstag, den 04.08.2020, 18Uhr

WO?
Evangelische Hochschule Dresden
Dürerstraße 25, 01307 Dresden
🌿 im Hof 🌿

Wie in jeder guten Telenovela ist auch die Beziehung zwischen patriarchalen Strukturen und bürgerlicher Wirtschaftsweise eine facettenreiche und durchaus wechselhafte Geschichte. Trotz ihres großen Altersunterschiedes arrangierten sie sich miteinander, teilten Arbeit und Haushalt, wuchsen aneinander – und gerade auch an ihren Differenzen.
Wir werden einige Episoden anschauen und einen Blick auf ihren aktuellen Beziehungsstatus werfen. Mutmaßen wir doch zusammen: Wie geht es mit den beiden weiter? Werden feministische Bewegungen sie entzweien oder meistern sie zusammen jede Krise? Gehen sie ihren gemeinsamen Weg, bis dass der Tod sie scheidet oder ist es doch einfach eine vorübergehende Affäre? Lasst uns die Story ein wenig weiterspinnen: Wie sähe ein Happy End aus – und inwiefern haben wir überhaupt Einfluss auf das Script?

Um möglichst vielen Personen die Teilnahme zu ermöglichen, wird es eine Kinderbetreuung geben. Die Veranstaltung ist Barriere-arm zu erreichen.
Außerdem wird das Café Endstation eine Bar öffnen, wo ihr euch Getränke kaufen könnt.
Da die Vorträge (bei entsprechenden Wetter) draußen auf der Wiese geplant sind und bereitstehende Sitzmöglichkeiten begrenzt sind, wäre es prima, wenn ihr möglichst eigene Sitzgelegenheiten, wie Decken oder Klappstühle mitbringt. Fall es regnet, können wir den großen Hörsaal nutzen (Max. 30 Personen).

Um uns weiterhin solidarisch (mit den jeweiligen Risikogruppen) zu verhalten, möchten wir euch bitten die Hygiene- sowie Abstandsregeln einzuhalten. Die Sanitäranlagen der ehs sind nur in dringenden Fällen zu nutzen! Außerdem sind wir verpflichtet, eine Liste mit allen anwesenden Personen anzulegen und Kontaktdaten aufzunehmen. Diese werden ausschließlich für die Rückverfolgung von Infektionsketten verwendet und maximal 8 Wochen gespeichert.

Wir freuen uns auf euer zahlreiches Erscheinen, sowie den gemeinsamen Diskurs mit euch!

der AStA der ehs, sowie e*vibes – für eine emanzipatorische Praxis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.