Tag Archives: What the Fuck

Infoveranstaltung zu den Protesten gegen den “Marsch für das Leben” 2019

What the fuck?! Schon wieder wollen christliche FundamentalistInnen am 22.9. mit weißen Kreuzen und rechten und antifeministischen Parolen durch Berlin marschieren. Wir werden das verhindern!
Das What The Fuck!-Bündnis wird einen Überblick geben über die Kriminalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen durch die Paragrafen § 218 und § 219, über die Ideologie und Akteure der reaktionären “Lebensschutz-Bewegung” und darüber was das mit Behindertenfeindlichkeit, Rassismus und Antisemitismus zu tun hat. Zum Schluss gibts aktuelle Infos zu den diesjährigen Protesten gegen den “Marsch für das Leben” in Berlin.

Der Raum ist mit Rolli zugänglich und rauchfrei.

20 Uhr AZ Conni 🙂
https://www.facebook.com/events/1727674020694887/

What the fuck! Infoveranstaltung in Dresden

Für den 16. September 2017 mobilisieren „Lebensschützer“ zu einem „Marsch für das Leben“ in Berlin. Letztes Jahr kamen 5.000 Menschen zusammen, die für ein generelles Verbot von Schwangerschaftsabbrüchen auf die Straße gingen und ihr christlich-fundamentalistisches Weltbild zelebrierten.
Wie auch schon in den letzten Jahren ruft das “Marsch für das Leben? What the Fuck” – Bündnis zu Protesten gegen den „Marsch“ auf.

Am 6. September dürfen wir einen Menschen des Bündnises aus Berlin begrüßen. Im ersten Teil wird es um den “Marsch”, die Lebensschutzbewegung und Antifeminismus gehen. Im zweiten Teil werden Fragen zum Gegenprotest beantwortet, Inhalte und Strategien diskutiert und, wenn ihr wollt, eine gemeinsame Anreise aus Dresden koordiniert.

wann: 6. September 19:00 Uhr
wo: kosmotique (Martin-Luther-Str. 13, 01099 Dresden)
mehr Infos: https://whatthefuck.noblogs.org/

://about feminism-Soliparty in Berlin

Rauchen, saufen, Jungs* verhaun’ – Bollerwagen klaun’ und den Herrentag versaun’

Kleine Erinnerung: Unter diesem Motto wird morgen in Berlin die Soliparty für Anti-Repressionskosten der What the fuck?!-Aktionen gegen den “Marsch für das Leben” in Berlin stattfinden. Feministische Überrraschungen inklusive… Trefft uns dort!

All gender* welcome!
Keine Macker, kein Sexismus – it‘s all ://about feminism!

FB

Lieber Feminismus Feiern – Fundis blockieren!

Am 17.09.2016 rufen zwei Bündnisse (What the Fuck // Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung) in Berlin zum Protest gegen den christlich-fundamentalistischen “Marsch für das Leben” auf.

Genau wie in Annaberg – Buchholz ist es uns auch hier wichtig deutlich gegen diese reaktionären Ideen Stellung zu beziehen. Deshalb auf nach Berlin!

Fundis blockieren!

 

“Marsch für das Leben”? – What the fuck!

Am 19.09.2015 ist es wieder soweit. In Berlin findet der “Marsch für das Leben” statt. Tausende fundamentalistische Christ_innen und andere Abtreibungsgegner_innen laufen durch Berlin und wir werden sie blockieren!

Mobivideo

Aufruf des “What the Fuck” – Bündnisses:

“Für den 19. September 2015 mobilisiert der Bundesverband Lebensrecht (BVL) wieder zu einem „Marsch für das Leben“ in Berlin. Der Marsch ist einer der wichtigsten öffentlichen Auftritte der selbsternannten „LebensschützerInnen“1 und verbindet eine breite reaktionäre, antifeministische und fundamentalistische Bewegung, die sich im Rahmen dieser jährlichen Veranstaltung kontinuierlich verfestigt. Betroffen von der Forderung des BVL nach einem generellen Verbot von Schwangerschaftsabbrüchen sind vor allem Frauen_Lesben_Trans*_Inter* (kurz: FLTI*2). Ihre Möglichkeiten, darüber zu entscheiden, ob sie eine Schwangerschaft austragen wollen oder nicht, sollen noch weiter eingeschränkt werden. Nicht zuletzt die wachsenden TeilnehmerInnenzahlen des Marsches, von der bürgerlichen Mitte der Gesellschaft bis hin zu organisierten Neonazis, machen eine entschlossene Antwort notwendiger denn je. Wie in den vergangenen Jahren wollen wir die Abtreibungs-GegnerInnen nicht ungestört ihre antifeministischen und reaktionären Positionen verbreiten lassen! Wir werden für körperliche Selbstbestimmung demonstrieren und anschließend den „Marsch für das Leben“ blockieren! [mehr]”

Demo “What the Fuck”: 19. September 2015, 11 Uhr, S Anhalter Bahnhof (Bahnhof verfügt über einen Fahrstuhl)

Demo “Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung“: 19. September 2015, 11:30Uhr, Brandenburger Tor

Infostand und Vortrag auf der Fusion

Nach dem cafém von letzem Sonntag steht schon die nächste Veranstaltung an: Die Fusion.
Wir werden an der Oase einen Infostand haben und unseren Vortrag zu “Geschlecht und Kapitalismus” halten.

Am Infostand erhaltet ihr nicht nur Zines, Aufkleber und Klebeband, sondern auch die letzten Stücke unseres Projektes “Feminismus in die_der Öffentlichkeit tragen”.
Schaut einfach mal vorbei – wir freuen uns über Besuch! 🙂

Es gibt es auch andere spannende Inputs, so macht das WTF-Bündnis aus Berlin einen “Mobi-Workshop” zum Fundi-Marsch in Berlin:

Ein Teil des Workshops wird eine inhaltliche Einführung in das Thema Lebensschutzbewegung sein. Wir würden den Workshop bestenfalls aber auch als Vernetzungsplattform nutzen wollen, bei dem wir uns mit anderen Menschen, die Gegenproteste zu solchen Märschen veranstalten oder in den Bündnissen aktiv sind, politische Strategien überlegen. Und da die Fusion immernoch ein Ort ist, zu dem viele Linke kommen, dachten wir das bietet sich an.

Falls ihr also auf der Fusion seid:
Donnerstag 20-22 Uhr
Samstag 13-15 Uhr

Da die Workshop-Orga ein ziemliches Durcheinander ist, haben wir noch nicht so ganz verstanden wo genau der Workshop stattfinden wird, aber sie sind am oder im oder neben dem Workshop-Hangar, soviel ist klar.