Monthly Archives: April 2018

19.04. 16:30 Kinder-Küfa Dresden – Thema Spätabtreibung

Am Donnerstag den 19.04. findet die nächste Veranstaltung zu Annaberg-Buchholz statt. Dieses Mal im Rahmen der Kinder Küfa Dresden – kommt vorbei, esst, diskutiert und kauft Bustickets!

Kurzdoku und Diskussion: 16:30 Uhr
Essen: 17:30 Uhr
Ort: AZ Conni

Die Kinder Küfa ist ein Ort an dem Menschen mit und ohne Kinder, Menschen egal ob jung oder alt im AZ Conni zusammenkommen können um gemeinsam rumzuhängen, zu essen, zu spielen und zu diskutieren.

Dieses Mal dreht sich die Diskussion um Spätabtreibungen. Als eine Spätabtreibung gilt in Deutschland eine Abtreibung, die nach der 12./14. SSW durchgeführt wird. Sie ist nur erlaubt, wenn die Schwangerschaft durch eine Strafttat (Vergewaltigung oder Inzest) entstanden ist oder wenn sie einen erheblichen physischen bzw. psychischen Schaden für die schwangere Person mit sich bringt. Abtreibungen aufgrund von vermuteten Behinderungen des Fötus sind nicht erlaubt. Trotzdem finden sie statt – unter dem Deckmantel des Schadens für die schwangere Person.

Wir wollen dazu eine Kurzdoku schauen und uns austauschen. Was sind unsere Meinungen dazu, würden wir persönlich aus diesen Gründen abtreiben, haben wir dies vielleicht schonmal getan, standen wir vor dieser Entscheidung und haben uns für ein Fortführen der Schwangerschaft entschieden? Warum treiben Menschen ab? Sind Menschen mit Behinderungen in dieser Gesellschaft willkommen?

Für eine feministische Praxis – in Annaberg-Buchholz!

Wir sind extrem aufgeregt: Die Entscheidung ist gefällt. Am 16. Juni wird es nicht nur eine lautstarke, feministische Demonstration gegen christlichen Fundamentalismus und rechtspopulistischen Müll geben, sondern auch ein ganztägiges Programm mit leckerem Essen, Konzerten, Infoständen und Möglichkeiten sich zu vernetzen. Um dies alles realisieren zu können, benötigen wir noch einiges an Hilfe.

1. Musik: Möchtest du oder deine Band für Soli auftreten? Meldet euch bei uns oder noch besser direkt bei unseren wunderbaren Unterstützer_innen von Böse & Gemein.

2. Poetry Slam, Redebeiträge, Grußwörter, Organisation vorstellen: Möchtest du dabei sein? Wir freuen uns sehr über deine Nachricht und die Möglichkeit die Details mit dir bzw. euch zu besprechen!

3. Infostand: Möchtest du dich mit deinem Infomaterial oder deinem feministischen und/oder antifaschistischen Merch zu uns gesellen? Hast du gut passendes Infomaterial, kannst aber nicht vorbeikommen? Melde dich damit wir die Details besprechen können, wir finden sicherlich auch eine Lösung für Menschen die nicht selbst vor Ort sein können und für alle anderen auch.

4.Finanzieller Support: Möchtest du uns unterstützen, aber dich nicht direkt am Programm beteiligen? Teile diesen Beitrag und/oder Spende uns Geld! Denn dies ist aufgrund der notwendigen Technik und anderen Kosten die da gerade auf uns zurollen immens wichtig! – Selbstverständlich gibt es Spendenbescheinigungen!

e*vibes – für eine emanzipatorische praxis e.V.
Kto: evibes
Bank: Ostsächsische Sparkasse Dresden
IBAN: DE 22 8505 0300 0221 0618 35
BIC: OS DD DE 81 XXX
Stichwort: pro choice

Emailadresse:
böse & gemein: email hidden; JavaScript is required
pro choice Sachsen: email hidden; JavaScript is required

Haltet euch auch weiter auf dem Laufenden unter pro-choice-sachsen.de!

Feminismus in Szene – interaktives Museum zu Alltagssexismus

Kommenden Sonntag, am 8. April wird es im AZ Conni ein interaktives Museum zum Thema Alltagssexismus geben. Wir freuen uns dazu eine queerfeministische Theatergruppe aus Leipzig begrüßen zu dürfen, die sich in letzter Zeit viel mit Sexismen, Männlichkeiten, Feminismen und Empowerment beschäftigt hat – gemeinsam, aber auch getrennt, in einer FLTI*- und einer kritischen Männlichkeitsgruppe.
Entstanden ist eine interaktive Ausstellung mit den Stationen:
Begrüßt, beklemmt, besoffen – kurze Szenen zum Revolutionieren
Begegne deinem emanzipatorischen Anspruch – ein Gespräch
Was ist denn da los? – Bilderraten
Der Blick nach innen – Ein Stuhl. Ein Konflikt. Zwei Posen
Reflektions-Speeddating
Stimmen von der Straße – eine Soundcollage.

Dabei möchte die Gruppe ihre Auseinandersetzungen in die Öffentlichkeit tragen und alle sind eingeladen sich anregen zu lassen, auszutauschen, zu diskutieren und natürlich auch zu vernetzen. Für das leibliche Wohl sorgt die Küche für alle von Szintillation.

Sonntag, 8. April 2018
15:00 – 17:00 Uhr
@ AZ Conni Dresden
all genders welcome!