Monthly Archives: Mai 2017

Mobi-Vortrag Annaberg-Buchholz

Hier noch eine kleine Erinnerung an die Mobiveranstaltungen vom Bündnis Pro Choice Sachsen: Morgen Abend, 31.05. wird es 19:30 Uhr im PlatzDa! (Wernerstraße 21, Dresden) einen Mobi-Vortrag geben. Fühlt euch herzlich eingeladen!
Weiter Veranstaltungen auch in anderen Städten findet ihr hier.

://about feminism-Soliparty in Berlin

Rauchen, saufen, Jungs* verhaun’ – Bollerwagen klaun’ und den Herrentag versaun’

Kleine Erinnerung: Unter diesem Motto wird morgen in Berlin die Soliparty für Anti-Repressionskosten der What the fuck?!-Aktionen gegen den “Marsch für das Leben” in Berlin stattfinden. Feministische Überrraschungen inklusive… Trefft uns dort!

All gender* welcome!
Keine Macker, kein Sexismus – it‘s all ://about feminism!

FB

Kritik des Familismus – Lesung und Diskussion mit Gisela Notz

Geschichte, Theorie und Realität eines ideologischen Gemäldes

Die Ideologie des Familismus (oder auch Familialismus), die die gesellschaftliche Organisationsnorm aus dem Konzept einer „Idealfamilie“ ableitet, prägt seit Jahrhunderten Politik und Sozialstruktur in Deutschland und in anderen westlichen Ländern wesentlich mit. Familismus hat einen Ausgangspunkt, der schon immer nur für einen Bruchteil der Bevölkerung praktische Relevanz hatte: die Familie. Sie gibt es heute ebenso wenig, wie es sie je gegeben hat. Und schon gar nicht war sie zu allen Zeiten die bürgerliche Kleinfamilie, wie wir sie heute kennen. Familismus ist eine Spielart des Antifeminismus, denn nach der familistischen Ideologie herrschen in der heterosexuellen Kleinfamilie, die immer aus Vater, Mutter und Kind(ern) besteht, komplementäre Rollenaufteilungen entlag der Geschlechterlinien. Die Ideologie der „Familie als Keimzelle der Gesellschaft“ ist immer auf den Nationalstaat bezogen. Sie führt unweigerlich zur Diskriminierung von Individuen und Gruppen, die diesem Bild nicht entsprechen. Angesichts der „neuen“ rechtspopulistischen AkteurInnen hat sie Hochkonjunktur. Was ist dagegen zu tun? Darüber sollten wir diskutieren.

Dr. Gisela Notz, freie Autorin, Sozialwissenschaftlerin und Historikerin, Berlin. Gisela Notz war von 2004 bis 2010 Bundesvorsitzende von pro familia. Zum Thema hat sie das Buch: Kritik des Familismus. Theorie und soziale Realität eines ideologischen Gemäldes geschrieben, das 2015 in der Reihe thorie org des Schmetterlings-Verlages in Stuttgart erschien. Seit 15 Jahren bringt sie den historischen Wandkalender „Wegbereiterinnen“ heraus.

24.05. 20:00 Uhr @ kosmotique (Martin-Luther-Str.13)
Facebook

Weiter Veranstaltungen auch in anderen Städten findet ihr hier.

Böse & Gemein Fest #2 – queer & punx celebration

Für das vierte Juni-Wochenende heißt es “save the date”, denn da findet das Böse und Gemein zum zweiten Mal statt! Wir feiern die Veranstalter_innen und das diesjährige Programm unGEMEIN ab, das Konzerte, Workshops, Performances, Vorträge und Vernetzungstreffen umfasst.
Natürlich haben die Böse & Gemeins auch an feministischer schlafen gedacht, weshalb ihr euch, wenn ihr einen Schlafplatz braucht oder einen habt, unter feministischschlafen@posteo.de melden könnt.

Wir sehen uns dort!!! <3

22., 23., 24., 25. Juni @ objekt klein a
FB-Veranstaltung

Nachwuchskonferenz “Gender in Transition?”

Alle diejenigen, die sich für den feministischen Diskurs an Universitäten interessieren, seien auf die Nachwuchskonferenz der GenderConceptGroup (GCG) hingewiesen. Das Ziel lautet, dass “dem inhaltlich vielfältig und interdisziplinäre ausgerichteten wissenschaftlichen Nachwuchs im Felde der Geschlechterstudien die Möglichkeit bieten, Projekte, Ergebnisse und Forschungsvorhaben an der TU Dresden vorzustellen”. Das Programm ist vielfältig (Intersektionalität, Erwerbsarbeit…) und umsonst. Um Anmeldung bis zum 24.05. wird gebeten.

30. und 31. Mai @ Festssal im Rektorat, Mommsenstr. 11 01069 Dresden

 

Get lost, B.O.R.! – A brief personal account on what happened at the anti-abortion march organized by the Orthodox Romanian Church

Wir teilen den Bericht einer Genossin aus Rumänien über die dort von der Orthodoxen Kirche veranstalteten Anti-Abtreibungsmärsche und den (geringen) Protest dagegen. Wir solidarisieren uns mit ihren Kämpfen und möchten auf diese aufmerksam machen. (Der verlinkte Artikel kann gern verbreitet werden ;-))
Gegen jeden Fundamentalismus!

Mobi-Veranstaltungen für Annaberg-Buchholz

Wir möchten auch an dieser Stelle nochmal auf die Mobiveranstaltungen vom Bündnis Pro Choice Sachsen hinweisen.  Heute Abend wird es 19 Uhr in der Kosmotique (Martin- Luther-Straße 13) einen Vortrag zum Netzwerk der Abreibungsgegner_innen geben.

Weiter Veranstaltungen auch in anderen Städten findet ihr hier.

Feminismus statt Vaterland! Ein Redebeitrag.

Für die  Demo “Gemeinsam gegen den Rechtsruck in Europa” am 06.Mai 2017 in Dresden haben wir einen Redebeitrag beigesteuert, zum Anhören haben wir ihn nun wie versprochen hochgeladen.

Verlesen wurde eine leicht gekürzte Version, hier der komplette Text.

Feminismus statt Vaterland!

Rechte Politik bedeutet nicht nur Abschottung und Abgrenzung nach außen, sondern auch Schubladendenken und Spaltung nach innen.
In verschiedenen Ländern Europas zeigen sich die erschreckenden Auswirkungen nationalistischer und rechtspopulistischer Wahlerfolge. Immer wieder lassen sich zwei Säulen der autoritären Politik erkennen. Häufig kritisieren Linke vor allem den repressiven Umgang mit Geflüchteten – doch genauso wichtig ist die andere Seite der völkischen Medaille – ihre reaktionäre Familienpolitik.

Continue reading

Veranstaltungen im Mai

Hier nochmal ein Überblick, was wir im Mai machen oder dringend empfehlen können:

06.05.2017 Gemeinsam gegen den Rechtsruck in Europa – Demonstration ab 13:30 Uhr @ Neumarkt
http://evibes.org/2017/05/05/gemeinsam-gegen-den-rechtsruck-in-europa/

06.05.2017 Frauen*s bauen*s – Fahrrad – DIY-Workshop von 10:00-18:00 Uhr @ Rad i.O. Dresden e.V. (Wundtstr. 9 Westseite)

Ihr findet, Autos stinken, im Stau stehen nervt und Bahnfahren ist umständlich? Ein Fahrrad ist eure treue Begleitung und ihr seid aufgeschmissen, wenn es mal kaputt geht? Eigentlich würdet ihr es gerne selbst reparieren, habt aber nie gelernt, wie und ihr habt keine Lust auf sexistische Kommentare und Blicke im Fahrradladen oder der -selbsthilfewerkstatt?

Mobilität ist Emanzipation – know your bike!

Kosten: 15,00€ | Anmeldung: fbz@frauenbildungshaus-dresden.de
Facebook

10.05.2017 Frauen als Avantgarde? Ist die Krise des Kapitalismus auch eine Krise des Patriarchats? – Vortrag 18:30-20:00 Uhr @ TU Dresden, Hörsaalzentrum Raum E03
Der Vortrag von Prof. Dr. Christine Bauhardt ist Teil der Veranstaltungsreihe “Gesellschaftskritik in der Krise” des Referates politische Bildung.
Website

12.05.2017 Das Netzwerk der Abtreibungsgegner*innen – Vortrag und Diskussion 19:00Uhr @ kosmotique (Martin-Luther-Str. 13)
Facebook

24.05.2017 Kritik des Familismus – Lesung und Diskussion mit Gisela Notz                 20:00Uhr @ kosmotique (Martin-Luther-Str. 13)

http://www.theorie.org/titel/681_kritik_des_familismus

25.05.2017 ://about feminism – Soliparty und Info-Stand e*vibes
14:00-22:00Uhr @About Blank (Markgrafendamm 24, 10245 Berlin)
Facebook
http://evibes.org/2017/04/25/25-mai-rauchen-saufen-jungs-verhaun/

27. und 28.05.2017 “Sound und Licht”  – FLTI*-Workshops  @ GrooveStation
Das Frauenbildungszentrum Dresden und die Crew vom Böse & gemein fest #2 haben die fantastischen Menschen der Initiative “electricdress” zu zwei Workshoptagen eingeladen!
Wenn du mitmachen möchtest, melde dich unter boeseundgemein@posteo.de.
Facebook

30.05.2017 Mobivortrag zur Demonstration in Annaberg-Buchholz
19:30Uhr @ Platz Da (Wernerstraße 21)

Facebook

Gemeinsam gegen den Rechtsruck in Europa

Am Samstag, den 06. Mai will Thügida in Dresden für Marine Le Pen demonstrieren. Die Chefin des rechtspopulistischen Front National ist quasi das französische Pendant zu Frauke Petry und Björn Höcke und will französische Präsidentin werden.

Sie ist damit ein Paradebeispiel für den Rechtsruck in Europa – doch wie in Frankreich gibt es auch in Dresden Gegenwehr gegen das Abfeiern nationalistischer und antifeministischer Positionen.

Unter dem Motto “Gemeinsam gegen den Rechtsruck in Europa!” startet um 13:30 am Neumarkt in Dresden die Demo von NOPE., CoA – Connecting Activists., dem Allgemeinen Syndikat Dresden, Dresden Nazifrei, der URA und WHAT – StuRa TUD sowie Kaltland-Reisen.

Wir rufen dazu auf, sich dem Protest anzuschließen!
Außerdem werden wir einen Redebeitrag für den Samstag beisteuern 🙂