Gegenprotest zur Bustour der “Demo für Alle”

Am 14. September kommt der orangene Bus von “Demo für alle” nach Dresden. Die “Demo für alle” ist eine Initiative, die ursprünglich aus Frankreich kommt und sich hier 2014 gegründet hat. Bekannte Figuren sind Freifrau von Beverförde, Gabriele Kuby, Birgit Kelle und Beatrix von Storch.

Die Initiative setzt sich gegen die Aktzeptanz von sexueller Vielfalt und gegen die Aufklärung von Kindern ein. Außerdem verbreiten sie sexistische, rassistische und völkische Ideen.

Dresden ist nur eine Station auf ihrer Reise durch deutsche Städte und wie auch in anderen Städten werden wir ihnen entschlossen entgegentreten und deutlich machen, dass sie hier mit ihren Vorstellungen nichts verloren haben.

Kommt am 14. September um 15 Uhr zum Neumarkt

Nehmt an den angemeldeten Gegenveranstaltungen teil,

oder begebt euch direkt zum Bus um eure Meinung zu äußern.

We´re here, we´re queer, we are fabulous, don´t mess with us.

Den Rechten und den Fundis den Kampf ansagen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.